Sturmtief Kirsten wirbelt durchs Land

Nanu!!!

Wo ist denn der Sommer hin?

Wer heute morgen mal einen Blick nach draußen riskiert hat, konnte das Bild, was sich ihm bot, auch mit einem Herbststurm verwechseln.

Strömender Regen, der vom Sturm über die Straßen gepeitsch wurde. Das Laub der Bäume in starker Bewegung oder in herbstlicher Anmut durch die Lüfte gewirbelt.

Das Sturmtief Kirsten sucht vor allem Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen heim und hat schon für einige entwurzelte Bäume gesorgt. In NRW waren die Feuerwehrleute im Dauereinsaz und auch die Bahn hat Ausfälle zu vermelden, da der Verkehr durch den Sturm behindert wurde.

Allerdings ist so ein Strum für uns Küstenkinder ja nichts ungewöhnliches. 😃

Was in der jetzigen Situation natürlich ein bisschen gefährlich werden kann, ist die Beschaffenheit des Bodens und der Erde. Durch die anhaltende Hitze der vergangenen Wochen ist doch alles stark ausgetrocknet. Dazu tragen die Bäume fast noch ihr ganzes Laub und stellen so eine große Angriffsfläche für die aufkommenden Windböen dar, die bis zu 100 km/h erreichten. Diese zwei Aspekte kombiniert können ganz schnell entwurzelte Bäume zur Folge haben.

Passt also auf euch auf!

Im Laufe der Woche soll es weiterhin wechselhaftes Wetter geben, wobei der Strum bereits am Donnerstag wieder abnehmen soll. Die Temperaturen bleiben aber weiterhin sommerlich und sollen bei 18 – 20 °C liegen.

Vergesst also bei euren Ausflügen den Friesennerz nicht… 😉

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Kirsten-bringt-ersten-Sturm-nach-Niedersachsen,sturm3204.html

Schreibe einen Kommentar