12. Zugvogeltage im Oktober

Der Herbst rückt näher, und mit ihm die diesjährigen Zugvogeltage. Bereits zum 12. Mal findet die umfangreiche Veranstaltung rund um die gefiederten Flugkünstler statt.

Im Herbst machen sich Abertausende von Zugvögeln auf den Weg in wärmere Gefilde und begeben sich auf eine unglaublich weite Reise. Ihre Brutgebiete befinden sich vorwiegend in Mitteleuropa. Von hier starten die Vögel und fliegen teils mehrere tausend Kilometer in ihre Zielbegiete nach Südeuropa und verschiedene Teile Afrikas. Um Nahrung aufzunehmen und Energie für ihre Weiterreise zu tanken, machen viele Vogelarten Rast im Wattenmeer. Hier sollten sie schnell an Gewicht zulegen, damit sie die Strapazen des langen Fluges bewältigen können. Das Wattenmeer bietet einen Nahrungsreichtum, den die Vögel auf ihrer Strecke nirgendwo anders finden.

Vom 10.- 18. Oktober gibt es wieder ein reichlich gefülltes Programm im Rahmen der Zugvogeltage 2020. Trotz Corona dürfen viele Veranstaltungen statt finden und sind entsprechend der Vorschriften geplant. Die Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer bieten mit über 250 Veranstaltungen viele Möglichkeiten, die Zugvögel hautnah zu erleben und ihr Verhalten zu studieren. Natürlich sollte man hier den respektvollen und schützenden Abstand einhalten und die Tiere nur aus sicherer Entfernung beobachten. Es kann fatale Folgen für die Vögel haben, wenn diese während ihres Aufenthaltes im Wattenmeer aufgeschreckt werden, denn so verlieren sie lebensnotwendige Energie, die sie für ihre Weiterreise benötigen.

Falls ihr die Natur liebt und Interesse habt, die Zugvögel in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, dann informiert euch gerne über das Veranstaltungsangebot der kommenden Zugvogeltage.

Programmhefte liegen im Besucherzentrum WattWelten und an der Touristinformation im Conversationshaus aus.

Natürlich findet ihr das Angebot auch online unter

https://www.zugvogeltage.de/veranstaltungen

Wir wünschen euch viel Freude! 🙂

Schreibe einen Kommentar